Die lange Geschichte von DEUTZ-FAHR ist eng mit einem Namen verbunden: Nicolaus August Otto gründete 1864 in Köln die Motorenfabrik NA Otto & Cie, später Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD) und fand bald den ersten Viertakt-Verbrennungsmotor aus.

Der erste DEUTZ-Traktor mit 26-PS-Benzinmotor wurde 1894 vom DEUTZ-Werk in Philadelphia, USA, gebaut. Im Jahr 1927 wurde der erste Traktor DEUTZ MTH 222 mit Dieselmotor, Leistung: 14 PS gebaut. Mit diesem Modell beginnt die Massenproduktion von Standardtraktoren.

Deutz F1L514 Stumpenkopf

Im April 1950 wurde der erste luftgekühlte Deutz-Traktor produziert. Jeden Monat wurden aus dem kleinen Stompkop, wie es allen Liebhabern bekannt ist, einige hundert Stück produziert. Der Deutz F1L514 war eines der erfolgreichsten Modelle aller Zeiten.

Modell Baujahr Anzahl der Zylinder Zylinderkapazität Macht Gewicht
F1L514 1950 1 1330 cm 3 11,25 kW 1345 kg

Deutz D-Serie

Die Deutz D-Serie ist eine Produktionsserie von Traktoren, die zwischen 1959 und 1965 produziert wurde. Die Modelle D15, D25 und D40 wurden zuerst produziert. Nach 1960 wurden die D30 und D50 zur Serie hinzugefügt. Das letzte Modell der D-Serie war die D80, die 1964 eingeführt wurde. Die D80 war die erste Deutz-Zugmaschine mit Sechszylindermotor.

Die folgende Tabelle zeigt die technischen Daten der Modelle.

Modell Baujahr Anzahl der Zylinder Zylinderkapazität Macht Gewicht
D 15 1959-65 1 850 cm3 10 kW 900 kg
D 25 1959-65 2 1700 cm 3 15-18 kW 1300-1350 kg
D 30 1960-65 2 1700 cm 3 20 kW 1300-1330 kg
D 40 1959-65 3 2550 cm 3 26-29 kW 1560-2100 kg
D 50 1960-65 4 3400 cm 3 34-38 kW 2150-2300 kg
D 80 1964-65 6 5100 cm 3 55 kW 3750 kg